Lettre de Mme Christine Streichert-Clivot, Ministre sarroise de l’Education et de la Culture

An alle Eltern, Erziehungsberechtigten
sowie Schülerinnen und Schüler
im Saarland

9. April 2020

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

seit fast vier Wochen ist der gesamte reguläre Schulbetrieb an unseren Schulen eingestellt. Unser Ziel ist es, so die Ausbreitung des Coronavirus‘ einzudämmen. Obwohl diese einschneidenden Maßnahmen zusammen mit den weitreichenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens erste Wirkungen zu zeigen scheinen, können wir heute noch nicht absehen, ob und in welchem Umfang die Schulen nach den Osterferien wieder geöffnet werden können. Das hängt von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie ab.

Klar ist, dass wir so bald wie möglich zu einem geregelten, möglichst regulären Schulbetrieb zurückkehren möchten. An erster Stelle steht für mich aber die Gesundheit aller, die am Schulleben beteiligt sind.

Zum Lernen von zuhause, wie es derzeit stattfindet, bekomme ich viele positive Rückmeldungen. Unsere Lehrerinnen und Lehrer unterrichten zwar aus der Ferne, aber wie gehabt mit großem Engagement, mit pädagogischem Augenmaß und Kompetenz. Damit sind sie trotz Distanz ihren Schülerinnen und Schülern so nah es irgendwie geht. Dafür bin ich sehr dankbar. Ausdrücklich sehr dankbar bin ich auch allen Eltern und Schülerinnen und Schülern, die mit dieser für uns alle herausfordernden Situation konstruktiv umgehen, sich gegenseitig unterstützen, zusammenhalten und gemeinsam das Beste daraus machen. Mir ist bewusst, was die aktuelle Situation für Sie und für Euch bedeutet.

Auf Dauer ist Lernen von zuhause natürlich kein Ersatz für den Präsenzunterricht an unseren Schulen. Im Ministerium arbeiten wir daran, den normalen Schulbetrieb wieder aufnehmen zu können, wenn es in Absprache mit den Gesundheitsbehörden soweit ist. Dazu gehören beispielsweise auch die Planungen zur Gestaltung der Abschlussprüfungen, der Notengebung oder der Versetzungen. Wir werden Sie baldmöglichst informieren, wie es weitergehen wird.

Aber zunächst stehen jetzt die Osterferien vor der Tür. Auch wenn diese unter den schwierigen Gesamtumständen für uns alle nicht frei von Sorgen sind, so wünsche ich Ihnen, dass Sie alle Zeit zum Entspannen, zum Abschalten und zum Ausruhen finden – damit wir nach den Ferien gerüstet sind, um mit den Herausforderungen, die die Corona-Krise dann sicherlich weiterhin bereithalten wird, gut umzugehen.

Ich wünsche Ihnen und Euch ein trotz der widrigen Umstände ein schönes Osterfest, erholsame Ferien und vor allem Gesundheit.

Ihre
Christine Streichert-Clivot
Ministerin für Bildung und Kultur

» Brief der Bildungsministerin vom 09.04.20 an Eltern, Erziehungsberechtigte und Schüler*innen

PDFdrucken