Kunstprojekt « Histoire de monstre »

Schüler*innen der Kunstgruppe von Frau Albrecht aus den Klassen 7a und 5e1 haben eine Übung mit dem Titel „Monstergeschichte“ („Histoire de monstre“) durchgeführt.

Bei dieser Übung war das Prinzip, mit Hilfe des Zufalls kreativ zu sein. Die Aufgabe bestand darin, einer von der Lehrerin vorgelesenen Geschichte aufmerksam zuzuhören und mit geschlossenen Augen zu zeichnen. Die Schüler mussten alle in der Geschichte beschriebenen Bewegungen auf dem Papier nachvollziehen. Jede Bleistiftbewegung auf dem Papier entsprach den Bewegungen in der Geschichte. Am Ende der Lektüre konnten sie auf ihrem Blatt Papier eine gewundene und geschlängelte Linie entdecken, aus der sie dann ihr Monster kreierten. Dank dieser zufälligen Linie sind die Formen der Monster sehr unerwartet und interessant ausgefallen.

Die Schüler erfanden dann das Setting für diese Geschichte, die in einem dunklen Keller mit einer beunruhigenden Atmosphäre spielt. Sie lernten, wie man mit Schatten arbeitet und wie man ein Muster erstellt, um einen Reliefeffekt in ihre Zeichnung zu bringen.

PDFdrucken