Kunstprojekt in Klasse 9

Für das von Madame Albrecht betreute Projekt sollten die Schülerinnen und Schüler im fakultativen Kunstunterricht der Klassenstufe 9 aus in Hosentaschen und Mäppchen gefundenen Gegenständen etwas möglichst Stabiles aufbauen.


Davon ausgehend haben die Schüler drei Skizzen realisiert:

  • eine innerhalb von 10 Sekunden
  • eine innerhalb von 5 Minuten mit der normalerweise nicht verwendeten Hand
  • eine im Zeitraum von 15 Minuten mit Schattierungen und Texturen


Danach wählten die Schülerinnen und Schüler den Entwurf aus, der ihrer Meinung nach grafisch von größtem Interesse war und sollten darauf basierend eine eigene Architektur entwicklen.

Die Schwierigkeit bestand nun darin, eine sinvolle Funktion für den anfänglich spontan kreierten Aufbau zu finden. Das Projekt sollte aus zwei verscheidenen Perspektiven präsentiert werden: im Aufriss und nach Wahl in einer Schnittansicht oder Draufsicht.


Adèle Albrecht