Verabschiedung von Agnes Bender-Rauguth und Hans Bächle

Verabschiedung von Agnes Bender-Rauguth und Hans BächleDas gesamte DFG-Kollegium und ehemalige Kolleg*innen würdigten Hans Bächle, DFG-Schulleiter seit September 2007, und Agnes Bender-Rauguth, DFG-Didaktikleiterin, anlässlich ihrer Pensionierung am Montag, dem 6. Juli, in einer Open-Air-Zeremonie auf dem Schulhof.

Nachdem weitere Abgänge und Versetzungen von Kolleg*innen gewürdigt worden waren, wurde den beiden DFG-Persönlichkeiten und Säulen des Gymnasiums, in Reden und Liedern gedankt:

Agnes Bender-Rauguth kam 1997 an das DFG und war für die Erstellung der Stundenpläne verantwortlich. Ihre Fähigkeit, mit der Komplexität der Organisation am DFG meisterhaft umzugehen, nahmen die Kolleg*innen zum Anlass, ihr mit dem umgetexteten Lied „Kein Schwein ruft mich an“ und einem zu ihrem Hobby Laufsport passenden Geschenk für ihren Einsatz und ihre Effizienz zu danken.

Was Hans Bächle anbelangt, so kann er nach 13 Jahren an der Spitze der Schule mit unermüdlichem Einsatz für die Sache des DFG und der deutsch-französischen Freundschaft zufrieden mit der geleisteten Arbeit sein: der Integration der französischen und deutschen Sektion im Jahr 2007 bis hin zum Hochwasser im November 2019 und der Bewältigung der Covid-19-Krise. Er hat scheinbar alles miterlebt!

Nach der Darbietung einer Cover-Version von Udo Lindenbergs Hit „Cello“, den Hans Bächle für das DFG umgeschrieben und auf der Gitarre gespielt hatte, erhielt er von seinen Kolleg*innen als Geschenk ein Gutschein für ein gastronomisches Wochenende für sich und seine Ehefrau.

Wir wünschen beiden einen langen und angenehmen Ruhestand.

» Artikel „Rockender Rektor des DFG Saarbrücken geht in Rente“ in der Saarbrücker Zeitung vom 23. Juli 2020

PDFdrucken