Unicef-Lauf 2017 „Laufen für Flüchtlingskinder in Not“

Nach den großen Erfolgen unseres Schul – Benefizlaufes in den vergangenen Jahren ist diese Laufaktion am letzten Schultag vor den Herbstferien schon zur festen Einrichtung am DFG geworden. Am Freitag, dem 20.10.2017, nehmen alle Klassen der Klassenstufen 5 – 9 bzw. 6e bis 5e bereits zum 15. Male an der Aktion „Schulen laufen für UNICEF„ teil. Ein detaillierter Einsatzplan für die Organisation ab der 2. Unterrichtsstunde liegt hierzu vor.

Der Erlös der Aktion geht je zur Hälfte an das UNICEF Projekt „Schulen laufen für Flüchtlingskinder in Not“. Weltweit haben fast 50 Millionen Kinder ihre Heimat verlassen – allein 28 Millionen von ihnen sind auf der Flucht vor Gewalt und Konflikten. In Ländern wie Syrien unterstützt Unicef Flüchtlingskinder und deren Familien und hilft dabei, den Alltag erträglich zu machen.

Unsere Schüler sind aufgefordert, in einer vorgegebenen Zeit von 100 Minuten möglichst viele Kilometer zu laufen, wobei Gehen und Gehpausen gestattet sind. Auch Walken bzw. „Wandern“ ist grundsätzlich möglich, nicht aber Fahrradfahren oder Inline – Skating. Der Spaß und die Begeisterung sollen dabei im Vordergrund stehen, nicht der sportliche Wettkampf.

Im Vorfeld und im Anschluß an den Lauf sollen sich die Schüler in ihrem privaten Umfeld ( Familie, Verwandte, Bekannte, Nachbarn, Geschäfte, Firmen ) beliebig viele Erwachsene als Sponsoren suchen, die ihnen für jeden gelaufenen Kilometer eine Spende ( beispielsweise einen Euro ) geben. Mit der Laufkarte, auf der das Laufergebnis eingetragen ist, sollen bis zum Ende der Herbstferien – oder auch unmittelbar nach dem Lauf – möglichst viele Sponsoren gesucht werden. Alle Eltern sind herzlich eingeladen, am Lauf ihrer Kinder teilzunehmen !

Die Spendengelder werden direkt nach den Herbstferien ( bis zum 25.11.17 ) über die Klassensprecher bzw. Klassenlehrer eingesammelt und an UNICEF weitergeleitet. Jeder Teilnehmer erhält eine Teilnahmeurkunde und einen UNICEF Junior Botschafter – Button. Die fleissigsten Spender erhalten eine UNICEF – Medaille !

Unicef stellt auf Anfrage allen Spendern ( ab € 25 ) eine Zuwendungsbestätigung aus. Hierzu liegt eine Liste im Sekretariat aus. Teilen Sie Ihrem Klassenlehrer mit, falls Sie eine solche Spendenquittung benötigen, oder kontaktieren Sie direkt das Sekretariat am DFG.

Der „Lauf für UNICEF“ beginnt wieder am Start ( „Paulanergarten“ ) in den Saarwiesen gegenüber des Heizkraftwerks. Die Laufstrecke verläuft an der Saar entlang bis zum gewählten Wendepunkt. Hier können die Schüler einen Wendepunkt wählen, der sich an der vorgegebene Zeit von 100 Minuten Gesamtzeit ( umkehren nach ca. 45 Minuten !!! ) orientiert und bei 4 km ( nähe Güdinger Brücke ), bei 5 km, 6 km ( auf dem Leinpfad hinter der Grenze ) oder maximal bei 7,5 km
( Restaurant L’Ecluse, Grosblie. ) liegt . Das Ziel befindet sich wieder am Start am Paulanergarten.

An der Wendemarkierung und am Ziel müssen sich die Schüler einen Stempel auf ihre Laufkarte geben lassen. Die minimale Vorgabe für alle Schüler sind 8 Kilometer, die maximale Laufzeit
100 Minuten . Unmittelbar nach Laufende werden die Laufkarten durch die Klassenlehrer überprüft und die Ergebnisse in die Klassenliste übertragen ! Die Laufkarten bleiben dann bei den Schülern !
Auf der Strecke und an Start / Ziel befinden sich Trinkstationen, die durch den Förderverein ALFA gesponsert und organisiert werden.

Bei Kälte oder Schlechtwetter ist auf geeignete Kleidung ( Laufschuhe, keine Sneakers, Laufhose, Regenjacke und Wechselkleidung für nachher !!! ) zu achten. Nur bei extrem schlechtem Wetter kann der Lauf kurzfristig abgesagt werden. Auf Kopfhörer bzw. Musik beim Laufen muss aus Sicherheitsgründen ( polizeiliche Vorgabe ) verzichtet werden ! Leider können wir in diesem Jahr weder die Gastronomie noch die Toiletten im Paulanergarten nutzen !!

Fachbereich Sport DFG – Alain Albert / Marcus Boese

drucken