DFG mit seinem Triathlon-Team erneut erfolgreich beim 96. Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin 2019

8 Schülerinnen und Schüler des Deutsch-Französischen Gymnasiums Saarbrücken – Lucien (2004) und Fabrice Münnich (2005), Noah Schmieder (2004) und Luca Hermann (2004), Neele Mengele (2004), Sophie Dupré (2005), Anna Woll (2005) und Mayelis Gapp (2006) – reisten am 22.09.2019 mit ihrem Betreuer Alois Bambach nach Berlin, um zum dritten Mal in Folge im traditionsreichen Olympiapark am Bundesfinale Triathlon im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ teilzunehmen.

Das DFG – Team hatte sich im laufenden Schuljahr souverän als Landesmeister Triathlon beim saarländischen Landesentscheid in Wallerfangen für das große Finale in Berlin qualifiziert und traf nun in der Hauptstadt auf die besten 15 Schulmannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet, die meisten davon Sportgymnasien bzw. Kaderathleten aus Landesstützpunkten, die eine Schulkooperation vorweisen konnten. Entsprechend bescheiden waren die Hoffnungen des DFG – Teams, aber insgesamt wollte man natürlich versuchen, die guten Platzierungen aus den beiden Vorjahren zu bestätigen !

Nach der gewohnt strapaziösen Anreise mit der Bahn kam das DFG – Team am späten Sonntagabend in der Unterkunft der Triathleten ( Hotel Alecsa ) im Berliner Westend in der Nähe des Olympiaparks an. Am Montag stand dann morgens die Eröffnungsveranstaltung zum 50. Jubiläum von „Jugend trainiert für Olympia“ im Berliner Olympiastadion an, am Nachmittag ein letztes Training im Forumbad, dann galt es die Fahrräder vorzubereiten und die Radstrecke im Maifeld ums Olympiastadion kennenzulernen.

Früh ging es dann am Dienstag auf die Wettkampfanlage. Aufwärmen und Vorbereitung fielen bei recht angenehmen Temperaturen diesmal nicht ganz so schwer. Jetzt galt es für die acht Schüler aus Saarbrücken sowie weitere 120 Teilnehmern : ab ins Wasser, um 200 Meter zu Schwimmen, dann drei Kilometer Radfahren bei hartem Gegenwind und einen Kilometer Laufen rund um das Berliner Olympiastadion ! Dabei werden letztendlich die Zeiten aus den Einzelwettbewerben mit den Zeiten der beiden Teamstaffeln am Mittwoch addiert.

Zunächst standen die Einzelwettbewerbe an. Hier starteten alle acht Teilnehmer in vier Durchgängen, um sich für die sechs Staffelplätze am Mittwoch zu qualifizieren. Lucien erreichte einen sehr guten 9. Platz bei den Jungen !!! Aber auch alle anderen zeigten tolle Leistungen und gingen an ihr absolutes Leistungslimit ! Hier die weiteren Einzelplatzierungen > Jungen : Fabrice (30), Noah (34), Luca (45) – Mädchen : Anna (45), Neele (46) und Sophie (51). Mayelis war mit einer tollen Schwimmzeit gestartet, stürzte dann aber schwer und schmerzhaft mit dem Rad und musste den Einzelwettbewerb aufgeben. Und so ging man am Mittwoch früh mit den beiden Staffeln ( Team 1 : Mayelis – Lucien – Fabrice und Team 2 : Neele – Anna – Noah ) ins Rennen, um den 13. Platz, den man nach den Einzelwettbewerben des ersten Tages innehatte, zu verteidigen – oder eventuell noch zu verbessern. Dabei waren die Zeitabstände zwischen den Plätzen recht gering und die Platzierungen wechselten ständig.
Dies gelang dann auch mit zwei soliden Teamleistungen in den Staffeln. Nach zwei anstrengenden und spannenden Tagen beendete das DFG – Team den Wettkampf als 13. Drei tolle Jahre Triathlon am DFG
Führten jeweils in die Bundeshauptstadt ! Die Plätze 11, 13 und nochmals 13 können sich wirklich sehen lassen, bedenkt man, dass man hier im Wesentlichen gegen Triathlon Stützpunkte und Sportgymnasien anzutreten hat.

Nach der Ergebnisauswertung fand direkt am Olympiabad die Siegerehrung statt. Erneut gab es enttäuschte wie strahlende Gesichter auf dem Treppchen. Erneut holte sich das Sportgymnasium Neubrandenburg
( Mecklenburg-Vorpommern ) den Titel vor dem Landesgymnasium für Sport Leipzig ( Sachsen ) und dem Ohm-Gymnasium Erlangen ( Bayern ) !

Nach der Siegerehrung ging es allerdings schon wieder weiter : im Regierungsviertel stand nämlich noch eine Einladung in die Landesvertretung des Saarlandes an, wo Staatssekretär Lennartz alle saarländischen Teilnehmer zu einem typisch saarländischen Buffee empfing. Dort erhielten wir eine Menge Lob für eine erneut respektable Platzierung. Am Abend stand dann noch die offizielle Siegerehrung im Rahmen der großen Abschlussveranstaltung mit allen Teilnehmern des Herbstfinals in der Max-Schmeling-Halle stattfand. Nach den Siegerehrungen und zahlreichen Show-Acts beendete dann die Disco-Party einen langen, aber ereignisreichen Tag für das DFG – Team. Am Donnerstag morgen dem 26.09. ging es bereits früh wieder zum Berliner Hauptbahnhof und von dort wieder zurück ins Saarland. Eine tolle Erfahrung für alle Beteiligten.

Besonderer Dank geht an die Schulgemeinschaft bzw den Schulverein ALFA für die Übernahme der Reisekosten, den Regionalverband Saarbrücken für die Finanzierung der neuen Wettkampfanzüge und Martin Malcharek vom Tri-Shop-Saar für die großzügige Unterstützung in unzähligen Belangen. Selbstverständlich auch an Alois Bambach und Martin Münnich für die Betreuung vor Ort !

Jetzt ruht der Triathlon wieder für einige Zeit bis zum nächsten Landeswettbewerb im Juni 2020 in Wallerfangen. Leider scheiden Lucien, Noah, Luca und Neele altersbedingt aus, doch der Rest des Teams
wird sich sicherlich wieder mächtig ins Zeug legen, um auch 2020 die Triathlontradition am DFG aufrecht zu erhalten ! Schon jetzt werden interessierten DFG – Sportler ( besonders Triathleten oder Schwimmer ) gesucht, die die Schule im nächsten Jahr vertreten möchten !!!

Termin 2020 : 30.06.2020 im Freibad Wallerfangen als „Swim & Run“ !!!

Interessierte Schüler melden sich bitte bei Marcus Boese / Alois Bambach

Marcus Boese

Ergebnisse : Wettkampf III ( Jahrgänge 2004 – 2007 )

PDFdrucken